Montag, 28. März 2011

Magnolia mit und ohne Bubbles

Gestern hab ich eine weitere Seife gemacht und heute voller Spannung ausgepackt und aufgeschnitten-jetzt liegt sie zum reifen im Keller und kann in frühestens 4 Wochen angewaschen werden.
Sie besteht aus verseiftem Kokosöl (für die Schaumbildung), Sheabutter (pflegt die Haut sehr), Olivenöl (ebenfalls pflegend) und Rapsöl ( heimisches Öl, welches nicht importiert werden muss-also umweltschonend ^^) das ganze ist mit Magnolienduft beduftet und ich glaube, wenn die Seife fertig ist, hab ich hier ein feines Seifchen....
So schaute der Seifenblock aus, als ich ihn aus der Form nahm:
und so als ich die erste Seifenscheibe abgeschnitten hatte:

und so sind ganz unterschiedliche Seifenstücke entstanden.

Und weil ich bei der Herstellung der Seife noch Seifenleim über hatte, hab ich noch ein paar Seifenstücke versucht zu mamorieren, aber ich glaub ich muss noch andere Pigmente ausprobieren...

...an diesen hab ich dann auch gleich meinen ersten Stempelabdruck ausprobiert...
jetzt heißt es nur noch abwarten, wie sich die Seife in den nächsten Tagen und Wochen entwickelt und wie die Farbe sich noch verändern wird- ich bin schon echt gespannt!
Ich möchte nun eigentlich mindestens eine Seife pro Woche herstellen- dann kann ich jede Woche eine neue Sorte anwaschen *hihi* und ich hab noch eine Menge Ideen, welche ich umsetzen möchte.... Seife mit Früchten drin, mit Salz, Kaffee, mit Milch und Joghurt und wenn dann im Garten die ganzen Blumen blühen wird es auch Seife mit Blüten geben...vielleicht auch  mit Erde? och mal gucken was mir noch so alles einfällt...

Kommentare:

  1. Meine Güte, soviel wascht ihr euch doch nie im Leben! ^^

    AntwortenLöschen
  2. Das nicht, aber es macht einfach Spaß Seifchen zu machen und zum einen kann man die ja verschenken und zum anderen hatte ich ja schon erwähnt, dass ich im Tausch(t)raum-forum angemeldet bin und dort auch eben gegen andere nützliche oder einfach nur schöne Sachen tauschen kann.

    AntwortenLöschen