Freitag, 23. Dezember 2011

endlich mal wieder eine Seife!

So, nachdem ihr euch in letzter Zeit viel zum Baden und kaum Seifen angucken konntet hier, gibts dafür jetzt aber was schönes:










So, hier seht ihr den Seifenleim, frisch in der Form.
In der roten Form ein Test einer Einfülltechnik-einmal noch zusätzlich mit Holzstäbchen mamoriert, einmal so gelassen wie es in der Form landete.
Und in der blauen Form ist der Rest Seifenleim gelandet ^^

Das ganze duftet wunderbar nach dem Duft "Nofretete" und meine ursprüngliche Farbplanung war dunkler, aber mitten beim seifeln, hab ich mich umentschieden....
Und nach dem Schneiden sieht das ganze nun so aus:
ungerührt

Mit Holzstäbchen mamoriert
































Mir gefällt die ungerührte Blockhälfte irgendwie besser, obwohl auf beiden Hälften echt schöne Seifenstücke entstanden sind.
Jedes Stück ein Unikat, manche noch nichtmal annähernd ähnlich-das ist der Moment den ich so mag: Wenn man die Seife aus der Form holt und schneidet. Das ist manchmal eine riesen Überraschung wie sich das ganze Seifenprojekt entwickelt.
Und meistens sieht es auch anders aus, als die Seife im Kopf evtl. gedacht war, aber bislang hatte ich noch keine bösen Überraschungen =)

Schade, dass ihr den herrlichen Duft nicht riechen könnt!
Aber vielleicht bekommt ja die ein oder andere ab Ende Januar ein Stückchen ab ^^

Liebe Grüße und einen entspannten Start in die Weihnachtstage!

Kommentare:

  1. Mir gefällt die ungerührte Version auch etwas besser, weil die Farben besser zur Geltung kommen. Schade, dass der Geruch über den PC nicht rüberkommt ;).

    Dir auch ein schönes Weihnachtsfest!
    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde beide sehen gut aus und würde jetzt gerne mal schnuppern.

    Liebe Grüße

    Birte

    AntwortenLöschen