Dienstag, 20. November 2012

Gebrauchte Bücher

Huhu,
sag mal, was macht ihr mit euren Büchern?

Ich lese total viel, manche Bücher gerne mehrfach, andere reichen mir einmal gelesen-ich kann mit Büchern nicht Basteln-hab total tolle Dinge gesehen, die man mit Büchern/Buchseiten/Buchrücken basteln kann, aber ich kann keine Bücher kaputt machen =( oder gar wegwerfen, nein nein.

Wenn ich lese, will ich aber ein Buch in der Hand haben, also kommt eine elektronische Lösung nicht in Frage...

Lohnt sich wiederverkaufen? Ich glaub im online Auktionshaus wohl kaum, oder? und bei amazon gebraucht verkaufen? hat das schonmal wer gemacht?

Was macht ihr so mit euren Büchern?

Klar sieht es toll aus, eine ganze Wand 2 reihig mit Büchern voll zu haben, aber ich brauch mehr Platz in meinem Arbeitszimmer und die Bücher, die ich behalten möchte, für die find ich auch Platz, aberalles, was einmal gelesen wurde und dann im Regal verstauben würde, würd ich gern irgendwie "loswerden".

Ich hab wirklich schon überlegt, ob ich hier für den Ortsteil eine Bücherei öffnen sollte *g* aber das erleichtert  mir mein Platzproblem nun nicht wirklich ^^

Ich hab die letzten Tage immer mal ausgemistet wenn ich Zeit und Muße hatte und es sind schon einige Bücher zusammen gekommen-was macht ihr mit euren Büchern?

Kommentare:

  1. Hallo Roxanne!

    Ich kann auch keine Buecher wegwerfen... klingt irgendwie falsch, als wenn das Wissen darin dadurch verlorengeht.
    Hast du schon mal an booklooker.de gedacht? Dort kann man Buecher verkaufen, bringt keine Unsummen, denke aber es ist besser als das Auktionshaus.
    Ich habe viele bei hitflip.de eingestellt. Das ist eine Tauschplattform, man bekommt zwar kein Geld, aber "Flips", die man gegen andere Buecher, CDs etc. tauschen kann. Geht aber in letzter Zeit auch nicht soo gut, ich ueberlege jetzt, meine Buecher unserer Bibliothek zu spenden.

    LG, Dani

    AntwortenLöschen
  2. Geht mir auch so. Ich habe noch nie ein Buch weggeworfen, egal wie schlecht ich es fand. Aber in unsere Freundeskreis hat sich so eine Art Tausch- und Weiterschenkkultur entwickelt. Bücher, die man nicht mehr behalten möchte, gibt man quasi einfach frei und wer mag, nimmt sie mit.
    Ansonsten würde ich auch über booklooker, abebooks oder vielleicht eine Tauschplattform nachdenken.

    Liebe grüße :-)

    AntwortenLöschen
  3. In Bonn gibt es Bücherschränke, für die man Bücher spenden kann. Du könntest auch welche für die Bücherei spenden, wenn sie wollen.

    AntwortenLöschen
  4. Der Markt für gebrauchte Bücher ist nach meiner Erfahrung total überschwemmt. Per Auktionshaus verkaufen kannst Du vergessen, ebenso booklooker und co.
    Allenfalls Bücherpakete sollen wohl noch was beim Auktionshaus bringen, aber da habe ich keine Erfahrungen.

    Das Gebrauchtverkaufprogramm bei Amazon habe ich schon mal probiert, das geht recht gut. Der Nachteil ist nur, daß die ganz alte Bücher nicht in ihrer Datenbank haben (damit meine ich Bücher mit der alten ISBN, die mit 3- beginnt). Die nehmen sie also nicht.

    Spenden an die hiesige Bibliothek habe ich auch schon versucht - die wollten sie nicht haben, obwohl es gut erhaltene und aktuelle Titel waren. Nunja, soviel zur angeblichen Finanznot bei denen...

    Bücherschränke kann man mal versuchen, aber viel wird man da ja auch nicht los.
    Eine weitere Möglichkeit wäre Oxfam - wenn die sie denn nehmen.

    Bis zum 25.11.12 könntest Du Dich noch beim beim Bücherwichteln anmelden: http://www.buchkritik.org/2012/buchwichteln-2012-es-geht-los/

    Das bringt jetzt auch nicht die Entlastung, aber es ist eine schöne Idee :-)

    Ansonsten bleibt m.E. echt nur der Weg zur Papiersammlung. Ich konnte früher auch keine Bücher wegwerfen, aber inzwischen stehen die Bücher zweireihig in meinen Regalen und es ist mir einfach zuviel geworden... :-(

    Schöne Grüße
    Creaphila

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mir überlegt so wie es ja viele Blogger machen auf meinem Blog einen Blogsale einzurichten, wo ich dann die Bücher verkaufen bzw. vertauschen würde. Vielleicht wäre das eine Idee für dich?
    Habe nämlich auch super viele Bücher daheim (vor allem von meiner Mum) und wir brauchen auch Platz =)

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die vielen Hinweise, ich hab nun einfach mal einen Schwung bei booklooker reingesetzt und guck was passiert-es ist ja nciht eilig mit dem loswerden, auf dauer muss halt nur bissl mehr platz im Arbeitszimmer sein =)

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin mittlerweile doch beim Kindle gelandet. So schön Bücher sind - ich hatte auch mehrfach im Jahr ca. eine Kiste voll, die weg sollten. Wir tauschen schon innerhalb der Familie aus - dennoch bleiben so viele übrig. Bei Ebay bringen sie kaum etwas - allenfalls wenn du ganz aktuelle Reihen einstellst. Ich hab sie größtenteils zu so einem Schnäppchenmarkt gebracht, wo sie für gute Zwecke verkauft werden - allerdings für nur wenige Cent pro Stück! Auch in den diversen Tauschforen sind sie nicht sonderlich gefragt. Aber da hab ich zumindest zwei Pakete "gut unterbringen" können, indem ich einer Tauschpartnerin jeweils ganze Buchpakete geschickt habe.

    AntwortenLöschen
  8. huhu röslein,

    wir haben hier im Dorf einen Bücherschrank, allerdings laden die LEute da ihren Müll ab. 3 oder 4 TBs habe ich dort mal gefunden, gelesen und wieder rein gestellt. An sonsten sind das eher Bücher, wo man die Seiten, schön dreckig, vergilbt zum basteln verwenden kann.

    Aber ich Glückspilz habe einmal im Jahr im Ort einen Bücherflohmarkt.
    Das ist klasse, man schreibt vorne auf den Kopf seine Nummer und den Preis (natürlich auch MAlerkrepp, dann passiert dem Buch nichts) und sie werden dort an einem Samstag angenommen, nach Rubriken sortiert und am nächsten Tag wie bei einer Kinderklamottenbörse verkauft.
    20% gehen an irgendeinen guten Kinderzweck im Ort.
    Das ist toll, ich helfe immer aufbauen (da kann man sich schon mal was bunkern ;-)) ich hatte dieses Jahr 5 Bücher für 20€ damit bin ich erst mal eingedeckt.

    zum kindle, dadurch, dass man die Bücher nicht weiterverkaufen kann, finde ich sie einfach im Vergleich zum gedruckten Buch noch zu teuer.

    Mir fällt gerade ein, eine Bücherecke könnten wir im Forum doch einrichten, was meinst du??
    Vielleicht Empfehlungen und ausgelesen (zum Tausch?)

    LG SAndra, die gar nciht einen solchen Roman verfassen wollte.

    AntwortenLöschen