Freitag, 21. Dezember 2012

Eierkuchen

So, das Kind liebt Eierkuchen, aber so ohne Gluten und ohne Lactose, da musste ich erstmal Rezepte wälzen und etwas rumprobieren, aber nun kann ich euch die leckeren Eierkuchen präsentieren:

Für ca 15 kleine Eierkuchen benötigt ihr:
- 250 ml lactosefreie Milch
- 4 Eier (M)
- 2 El Butter (lactosefrei)
- 2 Tl Backpulver
- 175g Buchweizenmehl
- 25g Tapiokamehl
- 2 El Agavendicksaft
- 2 El Traubenzucker

Als erstes werden Milch, Eier und Butter mit dem Mixer gut durchgerührt.
Dann wird das Backpulver hineingegeben und gut untergerührt.
Es folgen Buchweizenmehl und Tapioka, so dass ein Teig entsteht.
Gesüßt wird mit Agavendicksaft und/oder Traubenzucker (ihr könnt auch nur mit Agavendicksaft oder Traubenzucker süßen oder wenn ihr es vertragt normalen Haushaltszucker verwenden)

Eine Pfanne auf dem Herd heiß werden lassen und die Eierkuchen fettfrei backen, einmal wenden und fertig!

Dazu passt etwas Puderzucker und Apfelkompott hervorragend!

Ich kann mir aber auch gut vorstellen, den Teig nicht ganz so süß zu machen und eine herzhafte Variante mit geriebenem Käse (lactosefrei) und Schinkenwürfeln zu machen und das mit Kräuterquark zu essen-der Kreativität sind eigentlich keine Grenzen gesetzt-probiert es einfach aus!

Kommentare:

  1. Mhhh, das sieht lecker aus! Meine große Tochter hat leider auch eine Allergie entwickelt. Sie soll jetzt 1 Jahr auf Gluten, Milch, Ei und vieles mehr verzichten. Da kann man noch nicht mal mehr schöne Weihnachtskekse für sie backen. Aber sie ist ja schon groß ;) (22) und sieht das ein.
    LG und schöne Weihnachten wünscht
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Puh und ich fand unsere Kombination schon doof, aber wenn dann noch eier komplett wegfallen, dann wirds wohl nicht einfacher =(
    aber auf der großen Rezeptplattform finden sich selbst da rezepte, die einen guten Eindruck machen-hab grad mal fix nach eifrei,milchfrei und glutenfrei geschaut und da kamen einige Backrezepte raus.... vielleicht findet ihr da ja noch leckere Rezepte für die Große? Auch wenn sie es mit 22 bestimmt gut versteht, ist es ja trotzdem doof, wenn man so vieles einfach nicht mehr darf =(

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen